Schriftgröße:

Lebenshilfe-Hannover-Logo-weiss

.

Kindergarten mit pädagogischen Sonderaufgaben Mühlenweg Diesen Text vorlesen lassen

Kinder, die in ihrer emotionalen, sozialen und kog­nitiven Entwicklung eine Förderung benötigen, ohne dass es offensichtliche Hinweise auf eine geistige oder andere Behinderung gibt, brauchen eine besondere Lernumgebung. Während diese Kinder in den großen Gruppen der Regelkindergärten nicht oder nicht ausreichend individuell unterstützt werden können, werden sie bei uns in kleinen Fördergruppen von pädagogischen Fachkräften intensiv betreut, beobachtet und gefördert. Therapien, wie Sprach-, Ergo- und Physiotherapie, ergänzen nach ärztlicher Verordnung bei Bedarf die pädagogische Arbeit.

 

Kindergarten Mühlenweg 1In unserem Kindergarten werden bis zu 70 Kinder in sechs Kleingruppen und einer Regelkindergartengruppe betreut. In den Kleingruppen ist es möglich, Kinder intensiv zu beobachten und ihnen die notwendige Unterstützung zu geben. Dabei vermitteln wir ihnen vor allem Stärke und Selbstvertrauen – und schaffen so ein stabiles Fundament für die weiteren Lebensschritte. Besonderen Wert legen wir auf gute Kontakte zu den Eltern, um sich regelmäßig über die Entwicklung des Kindes zu Hause und im Kindergarten auszutauschen.

 

Kindergarten Mühlenweg 2Es gibt zurzeit sechs Fördergruppen mit jeweils acht Kindern (aus ganz Hannover) im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt, bei denen ein besonderer Förderbedarf festgestellt wurde. Hinzu kommt eine (Regel-)Kindergartengruppe mit 22 Kindern (aus der näheren Umgebung) im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt.

Kinder können in die Fördergruppen aufgenommen werden, wenn zuvor ein besonderer Förderbedarf (z. B. vom Gesundheitsamt, Kommunalen Sozialdienst) festgestellt wurde. Für einen Platz im Regelkindergarten können Eltern ihr Kind direkt anmelden.

 

 

 Kindergarten Mühlenweg 3Kindergarten Mühlenweg 4

.

xxnoxx_zaehler